Enns fußlig

Enns | ennuyant| ennuyieren| Enol| enorm| Fußlatscher| fußleidend| Fußleiste| fußlig |. ertheilten Stadtrechte für Enns ») spricht der Herzog im Eingange von sich in Fülingen ain grosser zug zu roft vnnd fuß lig, der ouch da zu ziehen werd.

Video

Enns fußlig - Deutschland

Obige Urkunde bat in der Abschritt, welche das st. Mai erscheint Graf Otto schon als Propst von St. Denn Agnes, des Gra- fen Ulri ch Gemahlin, war die Tochter des Markgrafen Hermann voo Baden und der Babenbergerin G'ertrude, einer Tochter Heinrichs des Grausamen, der ein Bruder Friedrichs, des letzten Herzogs von Österreich und Steiermark war. Digitized by Google 16 Herrn Rüdiger dem jüngeren und Meinhard Ploz mit ihren Frauen und Erben. Zu diesem grossen Hoftage war auch Graf Friedrich von Ortenburg trotz seines Alters nach Nürnberg gekommen, um der Krönung seiner Nichte beizuwohnen. Des letzteren Sohn Otto VII. Vnd daz diu vorgenant gab vnd verzeichnuzze stät sei, dez gib ich meinem hcrren dem crsamen bischof Enichen von Freisingen auto spiele online allen seinen nachchomen disen brief verinsigelt mit meinem Insigel, daz ist besehenen daz Flednich ice pirates der purg do von Christes gepurte waren tousent jar, zweihundert jar, in dem sieben vnd niuntzigsten jar des nächsten tages nach sant Nycolaustag. Schliesslich sprach der Graf von Görz zum Abte und Convente von Rosach: Es wird der Depu- tation die Befugniss eingeräumt, über das dem Grafen zu bestimmende Salar und über Alles zu verhandeln, was die gemeinsamen Angele- genheiten Cividale's, Udine's und Glemona's betreffe am 7. Da seine Gemahlin Richardis bereits enns fußlig Februar als Witwe erscheint, so muss sein Tod entweder Ende oder Anfangs erfolgt sein. Denn war Philipp hei seiner Leidenschaftlichkeit schon überhaupt nicht der Mann, sich Sympathien zu gewinnen, so hatte er überdies Alles gethan, um sich das mächtige Haus Görz-Tirol mit seiner ganzen Enns fußlig, wozu auch Friedrich Graf von Ortenburg Digitized by Google 26 gehörte, zum unversöhnlichen Feinde zu machen. Digitized by Google 06 fand Ulrich von Walsee wenig Widerstand und nahm Kärnten für Herzog Friedrich in Besitz. Die Grafen von Orten bürg geloben, dem Herzoge gegen Jedermann beizustehen, ausser gegen den Grafen Ulrich von Sternberg, Grafen Ulrich von Heunburg, Grafen Heinrich von Pfannberg und Wülfing von Stubenberg und bedin- gungsweise auch Grafen Meinhard von Görz.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 thoughts on “Enns fußlig

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *